Schlagwort-Archive: Zoroastrismus

Folge 22 – Yeziden

Heute ohne Gäste.

avatar Marcus, avatar Stefan, avatar Dimi

Notizen:

Themen der heutigen Folge:
Bericht vom Symposium 2015 in Bochum und Yeziden

Schon wieder längere Sendepause, aber immerhin. Wir sind froh, dass Dimi vor mittlerweile sechs Wochen auf dem Studierendensymposium der Religionswissenschaft in Bochum war und uns davon berichtet. Anschließend gibt Marcus eine sehr kurze Einführung in die Religion und (Migrations-) Kultur der Yeziden. Bitte entschuldigt den abrupten Schluss am Ende.

Dimi war vom 14.-17. Mai 2015 auf dem Symposium, welches dieses Jahr in Bochum stattfand, letztes Jahr in Bremen (wir erinnern uns an Folge 4 und die Sonderausgabe von 27. Mai 2014) und nächstes Jahr in Erfurt.
Er berichtet im Allgemeinen (tolle Stimmung, nette Stadt, Ruhrpott, Uni Bochum, Botanischer Garten) und im Speziellen, nämlich von einigen Vorträge, die er angehört hat. Genannt wurden die Vorträge von:

  • Isis Mrugalla – Warum Neo-Salafismus?  Motivations- gründe zum Beitritt Neo-Salafistischer Gruppen in Deutschland und zur Ausreise als IS-Krieger nach Irak/Syrien aus Perspektive der Migrations- und Religionsforschung
  • Rukiye Eres – Sunnitisches Islamverständnis, Islampraktik und muslimische Popkultur in der Türkei
  • Manuel Pachurka – Religion und Geburt
  • Anna Matter & Lea Diehl – Sinn-Räume. Museale Vermittlung von individualisierter Religiosität im Privatraum
  • Benjamin Heimann – Internationale Hare Krishna Bewegung – Fokus: Wien

Das Programm kann hier detailliert angesehen werden.
Stefan und Marcus bedauern ein wenig, dass sie nicht dort waren.

Im zweiten Teil der heutigen Episode stellt Marcus anhand von einigen Artikeln und Einführungen die Religion der Yeziden vor. Es geht um den Begriff, die Geschichte, die Lehre und Diasporasituation der jüngeren Vergangenheit.
Marcus wollte sich vor allem dem Thema widmen, weil gegenüber Yeziden das Vorurteil gibt, sie seien Teufelsanbeter. Dem kann schon nach kurzer Betrachtung der Geschichte widersprochen werden. Ferner waren die yezidischen Gräber auf dem Stadtfriedhof Lahe in Hannover (Bild) einer weitere Motivation, über diese interessante Religion und Kultur Nachforschungen anzustellen.

Literatur:
KEIN NAME BEKANNT. 2014. Wie ein Jeside bzw. Ezidi seinen Glauben versteht – Ein Gastbeitrag mit Fragemöglichkeit. In: Michael Blume. Natur des Glaubens. Eine Evolutionsgeschichte der Religion(en). LINK
REMID e.V.: Kurzinformation Religion: Yeziden. LINK
SPULER-STEGEMANN, URSULA. 1997. Der Engel Pfau. Zum Selbstverständnis der Yezidi. In: Zeitschrift für Religionswissenschaft, 5. Jahrgang, 97/1. S. 3-17. LINK

Genannte Themen: Symposium, Bochum, Vorträge, Jesiden, Yeziden, Ezidi, Kurdistan, Islam, Zoroastrismus, Mithraismus, Judentum, Diaspora, Bestattungen

Quellennachweis: Intro-Musik stammt vom Musiker Pir Xéro Xelef.

Flattr this!